Donnerstag, 19. Dezember 2013

Kleine Geschenke in weiß und gold

Kleine Geschenke in weiß und gold
Schön langsam beginnt wirklich der Countdown. Nur mehr wenige Tage bis Weihnachten.

Die meisten Geschenke sind besorgt, jetzt geht es ans Verpacken und Verschenken.

Heute habe ich kleine Packerln nur in weiß und gold gemacht. Inhalt: Dankeschöns für Lehrer, Nachbarn, Hausmeister, etc.

Dazu habe ich ein etwas stärkeres Papier genommen, weiß mit goldenem Aufdruck. Ganz einfach und kostengünstig, aber nicht zu dünn. Das Motiv ist nicht direkt weihnachtlich, aber es passt gut zu den Sternen, die ich dazu kombinieren möchte.

Ein etwas dickeres bedrucktes Geschenkpapier in weiß und gold.

Bei einem Diskonter gab es diese Woche sehr günstige weiße und goldene Bänder zu kaufen. Also gleich zuschlagen, sie passen sehr gut zu diesem Weihnachtsthema.

Die Polybänder sind mit winzigen Sternchen bedruckt. Süß!

Da die Packerln noch einen Transport vor sich haben, muss ich die Verpackung möglichst knautschsicher machen. Also eine einfache Art wählen und alles gut festkleben.

Hier ein paar Beispiele, wie man Bänder und Schleifen abwechslungsreich kombinieren kann.



Auf die weißen Banderolen schreibe ich dann Empfänger und Weihnachstwünsche.
Da beigefügte Billetts oft verloren gehen oder nicht wirklich gelesen werden, bin ich schon vor längerer Zeit dazu übergegangen, die Packerln direkt zu beschriften.

Hier gibt es die Anleitung für die diversen Banderolen.

Die Sternchen habe ich aus weißem dickeren Papier ausgeschnitten. Als Form habe ich eine Keksform genommen, die lag gerade in der Küche...

Form abzeichnen, ausschneiden, fertig.
Frohes Einpacken!

Marie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte hab Verständnis, wenn dein Kommentar erst nach einer Prüfung erscheint. Dieser Blog soll ein Ort der Freude, der freundlichen Kommunikation und des fröhlichen Ideenaustauschs sein. Trotzdem freue ich mich natürlich über alle Anregungen und Meinungen - auch kritische Meldungen sind willkommen, soferne sie höflich und konstruktiv sind.
DANKE für alle Kommentare, ich freue mich immer über Rückmeldungen.