Nikolo

Unser Nikolotisch.


Heute kommt der Nikolo. Also - eigentlich kommt er ja am 5. Dezember am Abend. Zu den meisten Leuten jedenfalls. Bei uns ist es anders. Ein Familienmitglied hat nämlich genau am 5. Dezember Geburtstag, und so wie jeder andere auch irgendwie das Recht auf eine eigene Feier. Also feiern wir am 5. Dezember immer Geburtstag und am 6. Dezember abends kommt der Nikolo.

Meine Kinder haben das schon früh begriffen - und damit kräftig angegeben. "Bei uns macht der Nikolo eine Ausnahme: er kommt erst am 6. Dezember."

Also wird der Tisch für heute Abend eifrig geschmückt.

Mitteldeko:

Dieser Teller ist eines meiner Lieblingsstücke. Er ist wunderschön, haltbar, leicht zu reinigen und so neutral, dass ich ihn rund ums Jahr immer neu gestalten kann.

Ein Metallteller, ca. 30 cm im Durchmesser.

Das Muster ist wunderschön, neutral und unaufdringlich. Perfekt für Deko zu jeder Jahreszeit.
Heute schmücke ich den Teller mit:

5 unterschiedlich großen roten Kerzen
Mandarinen und Äpfeln
Mandelkernen in Schokolade
Schokobananen - Weihnachtssternen
Walnusshälften

Unser Nikoloteller. "Apfel, Nuss und Mandelkern mögen alle Kinder gern."


Mandeln gibt es mit verschiedenen Überzügen, hier mit Schokolade.

Auch Obst darf nicht fehlen. Und - ja - im Hintergrund, das sind Katzenpfoten. Mein neugieriger Kater...
Die übriggebliebenen Schokomandeln fülle ich ihn Gläser, die ich auch ein wenig dekoriere.

Gläser gestalten:

Ein einfaches neutrales Glas wird mit einem passenden roten Band beklebt. Zuerst mit Klebeband fixieren und dann mit einem Tropfen Klebstoff ankleben. Der Klebstoff sollte genau am Klebeband sein, dann kann man nach dem Fest das Band problemlos und rückstandslos wieder ablösen.

Ein einfaches kleines Trinkglas.


Rotes Band mit Klebeband fixieren.


Mit einem Tropfen Klebstoff festkleben.
Schokomandeln einfüllen

Auch ein paar Nüsse waren noch übrig. Mit den weißen Mandeln sehen sie toll aus.

Blumenschmuck:

Ein kleines rotes Blümchen darf am Nikolotisch nicht fehlen. Ich habe ganz billig ein rotes Fleißiges Kätchen erworben. Nur der rote Blumentopf - der findet sich nicht in meinem Deko-Fundus. Also muss ich mir anders behelfen.

Eine rote Serviette wird rund um den Topf geklebt und mit einer roten Schleife fixiert. Fertig.

Ein rotes Blümchen für den Nikolotisch.
Leider habe ich keinen roten Topf. Ein gelber muss es auch tun.
 
Der Topf wird mittig auf die Serviette gestellt, die Ecken hochgeschlagen und mit Klebeband fixiert.

Die weiteren Ecken werden sauber gefaltet und mit einer Masche zusammengehalten.

Fertig ist der rote Blumentopf. Aufpassen beim Gießen!

Einen schönen Nikolotag wünscht
Marie

Kommentare:

Yvonne Krüger hat gesagt…

Huhu <3
Wir hatten auch mal jemanden, der am 5. Dezember Geburtstag hatte. Allerdings haben wir immer den echten ;D Nikolaus für diesen Tag bestellt und eine etwas größere Feier daraus gemacht. Die Kinder mussten Gedichte lernen und der Nikolaus las aus dem Engelsbüchlein die Sünden vor <3 Das war ein großer Spaß für alle und immer ein Familienzusammenfinden. Heute kommt der Nikolaus bei uns in der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember... Deine Tischdeko ist toll! Das ist Weihnachten pur!

Herzensgrüße,

Wonnie

Marie hat gesagt…

Liebe Wonnie, ich freue mich, dass es dir gefällt. Meine Familie war davon auch begeistert - und hat mittlerweile schon fast alles aufgegessen :-)
LG
Marie