Mittwoch, 19. März 2014

Frisches Fruchtjoghurt

Selbstgemachtes Fruchtjoghurt - mit extra vielen Früchten.

Zu unseren Abendessen beglücke ich meine Familie seit einigen Wochen regelmäßig mit zusätzlichem Obst und Gemüse. Untertags kommt das "Grünzeug" leider zu kurz, trotz ausgewogenem Pausensnack und guter Schulküche. 5 Portionen Obst und Gemüse sollte man ja täglich zu sich nehmen. Mit meiner Salat - und - Obst - Initiative zum Abendessen kommen wir diesem Ziel näher.

In hübschen Gläsern sieht dieses Dessert besonders gut aus.


Gestern stand selbstgemachtes Fruchtjoghurt am Speisezettel. Ein schnelles, gutes, beliebtes und sehr kostengünstiges Rezept. Außerdem enthält selbstgemachtes Fruchtjoghurt doch wesentlich weniger Zucker als gekaufte Produkte - und schmeckt viel besser.

Zitronenmelisse und Limette als Dekoration.

Zutaten für 4 Portionen:

1 Becher Naturjoghurt mit dickerer Konsistenz (zb griechisches Naturjoghurt), 250 g
1 EL Zucker oder Honig (kann man bei sehr süßen Früchten auch weglassen!)
400 bis 600 g Obst (bei meinem Rezept waren es 1 Banane, 1 Apfel, 150 g Erdbeeren)
1 Limette oder Zitrone
ein paar Minz- oder Zitronenmelissenblättchen zur Garnitur

Die Zutaten sind für 4 Portionen gerechnet.

Das Obst in kleine Stücke schneiden und mit etwas Zitronensaft marinieren. Naturjoghurt mit Zucker verrühren, Obst dazugeben. Alles in Gläser füllen und mit Limettenscheiben und Melisse garnieren.

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Guten Appetit!

Ein schnelles Rezept, das immer gut schmeckt.

Das Obst war leider noch nicht aus meinem eigenen Garten, hier wächst derzeit noch wenig Essbares. Aber die Melissenblättchen sind schon frisch gepflückt.

Gutes Gelingen!
Marie

Hier findest du weitere schnelle, gute und kostengünstige Rezepte:

http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2014/02/vollkornpizza-mit-artischocken-und.html   http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2014/02/lavendelzucker-und-vanillezucker.html   http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2013/11/kekse-backen-mit-kindern.html   http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2013/11/was-macht-man-mit-der-ubriggebliebenen.html   http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2013/07/schnelle-gemusebeilage-frisch-aus-dem.html

Ich nehme natürlich wieder an Linkpartys teil! Danke an die Veranstalter!
http://frollein-pfau.blogspot.de/

Kommentare:

  1. Mhh..... das sieht lecker aus!!! Ich freu mich schon auf die Erbeerzeit............ da mögen wir Joghurt und Quark am liebsten!
    Schönen Gruß,
    Betty

    AntwortenLöschen
  2. Yummi! Das gibt es bei uns auch öfter! Schmeckt auch echt besser als der fertig gemischte! :-)
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm... Sieht sehr lecker aus!
    Liebe Grüße, Franzi Ska

    AntwortenLöschen
  4. Sieht und klingt sehr leckelecker.
    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marie,
    so ähnlich machen wir unsere Nachspeise auch immer - mit griechischem Joghurt habe ich es allerdings noch nie probiert, aber das hört sich sehr lecker an!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen

Bitte hab Verständnis, wenn dein Kommentar erst nach einer Prüfung erscheint. Dieser Blog soll ein Ort der Freude, der freundlichen Kommunikation und des fröhlichen Ideenaustauschs sein. Trotzdem freue ich mich natürlich über alle Anregungen und Meinungen - auch kritische Meldungen sind willkommen, soferne sie höflich und konstruktiv sind.
DANKE für alle Kommentare, ich freue mich immer über Rückmeldungen.