Ausflugsziele mit Kindern: Wanderung am Semmering entlang der Südbahnstrecke (ab ca. 6 Jahren)


Der berühmte "20 Schilling Blick".

Wanderung entlang des Semmering - Bahnwanderwegs von der Ortschaft Semmering bis nach Breitenstein (ca. 10 km).

Ausflüge machen Spaß, uns Eltern, den Kindern und deren Freunden (wir haben meist noch jemanden dabei), wir entdecken Neues, sind oft an der frischen Luft und genießen die gemeinsame Zeit.

Hier stelle ich nun unregelmäßig Ausflugsziele für die ganze Familie vor. Inklusive Altersangabe - wobei diese stark abweichen kann. Hier muss jeder seine Kinder selbst realistisch einschätzen.


Ein klarer sonniger Herbsttag - wie geschaffen für eine Wanderung.


Es ist wichtig, zuerst kleinere Wanderungen zu unternehmen, die man im Notfall auch abbrechen oder abkürzen kann. Mit der Zeit, wenn Trittsicherheit, Koordination und Kondition bei den Kindern zunehmen, kann man sich auch in schwierigeres Gelände wagen. Im Zweifelsfall immer die kürzere oder leichtere Route wählen.

Wir sind allerdings eine Familie von Wandersleuten, will heißen, wir besteigen gerne Berge. Wirklich! Allerding gehen wir auch gerne wieder hinunter. Um so eine wunderschöne Wanderung handelt es sich hier. Besonders schön ist es im Herbst, wenn es nicht mehr so heiß ist (haha, bei diesem Sommer 2014) und sich die Blätter bunt verfärben.


Die Landschaft im Semmeringgebiet ist atemberaubend.

Anreise: mit dem Zug bis Station Semmering
Gehzeit: rund 3 Stunden in gemütlichem Tempo und mit Pausen, fast nur bergab
Abreise: mit dem Zug ab Station Breitenstein

Kostenpunkt: abgesehen von den Anfahrtskosten mit der Bahn keine weiteren Kosten


Die Wege sind in gutem Zustand.


Die Strecke geht weitgehend bergab, es sind aber doch auch einige Steigungen zu bewältigen. Vor allem eine Steigung hat es in sich, da es daneben sehr steil zu den Bahngeleisen abfällt. Gutes Schuhwerk ist Pflicht, Turnschuhe und Sandalen kann ich nicht empfehlen, eher Bergschuhe oder Trekkingschuhe, auch für die Kinder.


Meist geht es gemütlich durch den Wald.


Wichtig ist, dass die Kinder schon gut zu Fuß sind und auch steilere Passagen trittsicher bewältigen. Wir haben die Wanderung erstmals gemacht, als unsere beiden 6 und 8 Jahre alt waren, da hatten sie allerdings schon reichlich Berg- und Wandererfahrung.


An einer Stelle verläuft der Weg hoch ober der Semmeringbahn.



Unterwegs gibt es ein oder zwei Imbiss-Stationen und Gasthäuser im Ort Semmering und Breitenstein, es lohnt sich aber, ein Picknick mitzunehmen und an einem der vielen wunderbaren Aussichtspunkte zu verspeisen.


Ein Aussichtsturm.


Neben den zahlreichen wunderschönen Aussichtspunkten und der herrlichen Landschaft gibt es auch architektonische Highlights zu bewundern. Vor allem Freunde der Industriearchäologie kommen hier auf ihre Kosten.


Industriearchäologen kommen hier auf ihre Kosten.


Südbahnarchitektur im fin de siècle. Wunderbar.


Auch die Landschaft rund um Breitenstein ist zauberhaft.


Hier gibt es weiterführende Infos

http://www.semmeringbahn.at/ 


Wanderung im herbstlichen Wald.



Eine kleine Grotte am Weg.

Vor allem auch Eisenbahnfreaks werden ihre helle Freude an dieser Wanderung haben. Abgesehen von den vielen schönen Eisenbahnbauten sieht man auch immer wieder Züge.


Zug nahe Breitenstein.

Fazit: eine schöne und entspannende Wanderung mit kleineren Kindern. Vor allem im Herbst ist dieser Weg zu empfehlen, weil Sicht und Laubfärbung dann besonders schön sind.

Auf in die Natur!

Mit liebem Gruß
Marie

Kommentare:

Cocolinchen hat gesagt…

Wunderschöne Fotos!!! :-) Das sieht wirklich toll dort aus!
Liebe Grüße vom Cocolinchen!

Marie hat gesagt…

Danke! Ja, diese Wanderung machen wir immer wieder gerne. Sie ist überhaupt nicht anstrengend, weil es fast nur bergab geht und es gibt so viel zu sehen. Ideal für Kinder.
Mit liebem Gruß
Marie