Montag, 3. November 2014

5 Tage Mini Organisations Challenge: Vorbereitung auf Advent und Weihnachten - ein Plan für die stillste Zeit im Jahr - Tag 1

Weil meine 5 Tage Mini - Challenge Winterfit mit Marie so viel Anklang gefunden hat (wow, so viele Klicks hatte ich noch nie!), kommt hier eine weitere. Vorbereitung auf Weihnachten.




In 5 Tagen organisiere ich die wichtigsten Dinge, die ich schon leicht jetzt erledigen kann, um den Streß zu minimieren. Denn: egal, wie man es dreht und wendet, Weihnachten bedeutet Streß für die ganze Familie, vor allem, wenn die Termine zu dicht liegen und sich die Vorbereitung in Hektik verwandelt.

Tag 1: Ein Plan für die stillste Zeit im Jahr
Tag 2: Dekomaterialien organisieren
Tag 3: Geschenkelisten
Tag 4: Putzen und Dekorieren
Tag 5: Feste und Feiern

Heute beschäftige  ich mich zunächst mit dem groben Plan rund um Advent, Weihnachten, Sylvester und die Zeit dazwischen.

Es ist doch so, dass wir uns einerseits jedes Jahr zu viel zumuten (lassen). Auf der anderen Seite kommen aber Dinge, die wir gerne machen möchten, zu kurz. Bei den vielen Pflicht-Weihnachtsfeiern geht sich der gemütliche Punsch mit der Freundin natürlich wieder nicht aus. Das gemeinsame Keksbacken mit den Freunden der Kinder muss leider auch entfallen, weil alle schon anderwertig verplant sind. Dafür kommen noch fünf Anfragen aus Pfarre, Schule oder Verein, ob man nicht noch Kekse backen, Adventkränze binden, den Bazar vorbereiten oder Tee ausschenken könnte. Das Haus will dekoriert, die Kekse gebacken, der Weihnachtsbaum geschmückt und die Geschenke wollen gekauft werden.


Welche Feste gab es im letzten Jahr? Anhand von Fotos und Kalender eine Liste machen.

Daher gehe ich die Sache heuer einmal anders an: ich überlege mir, was ich diesen Advent machen möchte und wo ich heuer einfach nein sagen werde. Wenn ich mir vornehme, für drei Aktivitäten in Pfarre und Schule zur Verfügung zu stehen, dann kann ich bei der vierten Anfrage guten Gewissens nein sagen.

Zunächst notiere ich alle Aktivitäten, Verpflichtungen, Feste, Termine und Veranstaltungen, die ich schon weiß bzw. aus den vorigen Jahren gut abschätzen kann. Also Firmenweihnachtsfeier, Weihnachtsbazar, Weihnachtsmarkt in den Schulen, Keksbacken, Heiliger Abend zu Hause, Sylvester bei Freunden, etc.

Maries Tipp!
Dann überlege ich mir, was ich davon heuer NICHT machen werde und lasse vor allem noch etwas Luft für unerwartete Termine und Verpflichtungen.

Sobald ich die Liste habe, schreibe ich alle erforderlichen Tätigkeiten und den zeitlichen und finanziellen Aufwand zu jedem Punkt. Ich schätze einfach, besser zu hoch als zu niedrig

Bei mir sieht es so aus:
  • 8. Dezember: traditioneller Punsch bei Marie im Garten
    • ca 30 Gäste
    • Dauer: ein Nachmittag + Abend
    • Vorbereitung + Nachbereitung: 1 Tag (einkaufen, Garten dekorieren, Feuerkörbe herrichten, Punsch kochen, Snacks vorbereiten, aufräumen)
    • Kosten: rund 70 Euro
    • heuer: Snacks und Obst von Freunden mitbringen lassen - Kostenersparnis rund 30 Euro, Zeitersparnis rund 2 Stunden

  • Firmenweihnachtsfeier: nur einen Abend verplanen

  • Punsch mit M., J. und S. am Weihnachtsmarkt! Das muss sich ausgehen!
    • Dauer: ein später Nachmittag
    • Termin sofort festlegen

  • Keksebacken mit Kindern + Freunden
    • 4 Kinder
    • Termin sofort festlegen! Sonst sind alle anderwertig verplant.
    • Dauer: 1 Nachmittag
    • Vorbereitung + Nachbereitung: etwa 5 Stunden (Planung, Einkaufen, Teige vorbereiten, Putzen)
    • Kosten: rund 40 Euro (vor allem für Dekomaterialien)
    • heuer: Lebkuchenteig von Freunden mitbringen lassen, Kostenersparnis rund 7 Euro, Zeitersparnis keine; M. als "Hilfe" anheuern

  • Erstes Adventwochenende: Pfarrweihnachtsmarkt
    • 20 Tassen Kekse backen
    • Dauer: 2 Abende
    • Kosten: rund 25 Euro

  • Bastelnachmittag: entfällt heuer


und so weiter...


Keksebacken ist Pflichtprogramm!

Mit etwas Zeit, dem Kalender, den Fotos vom vorigen Jahr und einer guten Tasse Kaffee plane ich alle Aktivitäten.


So, jetzt bist du dran, auf geht es!

Morgen geht es weiter!

Mit liebem Gruß

Marie

Natürlich nehme ich wieder an Linkpartys teil. Danke an die Veranstalterinnen für ihre große Mühe!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte hab Verständnis, wenn dein Kommentar erst nach einer Prüfung erscheint. Dieser Blog soll ein Ort der Freude, der freundlichen Kommunikation und des fröhlichen Ideenaustauschs sein. Trotzdem freue ich mich natürlich über alle Anregungen und Meinungen - auch kritische Meldungen sind willkommen, soferne sie höflich und konstruktiv sind.
DANKE für alle Kommentare, ich freue mich immer über Rückmeldungen.