Montag, 1. Dezember 2014

Unser Familienadventkalender

Unser Adventkalender.

Unser heuriger Adventkalender ist für die ganze Familie gedacht. 24 kleine Päckchen für 4 Personen, da kommt natürlich nicht jeder täglich an die Reihe. Dafür sind die Geschenke auch etwas größer bzw. besser auf die jeweilige Person abgestimmt.


Kleine Packerln, jeden Tag darf ein anderes Familienmitglied öffnen.


Was verbirgt sich nun in den kleinen Packerln? Zuviel darf ich nicht verraten, meine Familie liest mit, aber so viel kann ich sagen:

  • Am Wochenende gibt es jeweils einen Gutschein für ein gemeinsames Erlebnis, also zb. einen Besuch in der Therme.
  • Ein paar Geschenke sind kleine Klassiker wie Schokolade, etc.
  • Für jedes Familienmitglied gibt es eine nette kosmetische Kleinigkeit, zb. ein tolles Duschbad

Kreatives Chaos bei der Herstellung. Ich arbeite immer am Boden.

Die Ideen sind vielfältig, wichtig bei diesem Kalender ist eine genaue Planung. Zuerst werden Ideen gesammelt, was könnte Freude machen. Dann habe ich die Wochenend-Highlights festgelegt, also die gemeinsamen Aktivitäten. Ich habe natürlich auch darauf geachtet, dass vor allem die Kinder gleich oft drankommen und ähnliche Dinge vorfinden - sonst ist Streit vorprogrammiert.

Mit einer Liste geht es ganz einfach. Geschenke aufteilen und einem Datum zuordnen.


Es ist wichtig, alles gleich zu sortieren und zu beschriften, damit man nichts verwechselt.


Für die Rückwand habe ich eine 60 x 60 cm Platte aus 3 cm XPS genommen. Diese Platten gibt es um ein paar Cent im Baumarkt, in der Baustoffabteilung. Ich wollte eine Platte, die eine gewisse Dicke hat, aber nicht so schwer wie eine Holzplatte ist.

Die Platte wurde mit rotem Geschenkpapier überzogen, Achtung! Keinen Klebstoff auf Lösungsmittelbasis verwenden, der "frisst" das XPS auf. Am besten ist ein neutraler Klebestift, aber man braucht sehr viel davon.


XPS Platte 3 cm starkt mit Geschenkpapier bezogen, die Ecken mit Gleisnägeln fixiert.


Für die Fixierung der Ecken habe ich mich beim Modellbaumaterial meines Mannes bedient. Stichwort: Gleisnägel. Das sind winzige Stahlstifte, die man zum Fixieren von Schienen benötigt. Für meine Zwecke ideal.

Die Geschenke wurden einzeln auf das Papier aufgeklebt, mit Namen und Datum versehen.

Ein paar größere oder schwere Geschenke, die nicht auf das Brett passen, bekommen den Hinweis: Bei Mama abholen.


Geschenke, die man nicht aufkleben kann, werden gesondert verwahrt.



Hinter den kleinen Rollen verbergen sich Gutscheine oder Hinweise.

Freitag Abend habe ich den Kalender in unserem Wohnzimmer gut sichtbar aufgehängt (mit vier starken Nägeln in die Wand geschlagen). Seither schleichen alle Familienmitglieder darum herum, schauen, wann sie das erste Mal mit dem Öffnen an der Reihe sind und rätseln über den Inhalt. Süß!!!


Was ist wohl in den Packerln versteckt.



Hier ist der letztjährige Adventkalender, unser Adventhaus, auch ein toller Erfolg und einer der beliebtesten Posts bisher.

Da der aktuelle Adventkalender naturgemäß etwas teurer ausgefallen ist  als ein einfacher gekaufter Schokokalender (vor allem, was den Inhalt betrifft), wird bei uns heuer Nikolo ein bisschen weniger bringen. Das kann man den Kindern gut erklären und das Budget für die Weihnachtszeit wird nicht überstrapaziert.

Einen wunderschönen Advent trotz grauslichem Wetter
wünscht

Marie

Auf geht es zu den vielen vorweihnachtlichen Linkpartys. Komm mit, es ist für jeden etwas dabei.

Kommentare:

  1. Hallo Marie,
    Der Kalender ist sehr schön geworden und ist mit Liebe gemacht. Ich hatte letztes Jahr auch einen Familinkalender. Nachdem der große Sohnemann nun zum Studium ausgerückt ist, gibt es dieses Jahr den Kalender für den kleinen alleine....:-))))
    Morgen werde ich ihn auch mal einstellen.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wird er sich freuen, so als Nesthäkchen. Ich finde es gut, dass man diese Art von Adventkalendern der jeweiligen Situation anpassen und sich für jeden persönlich etwas überlegen kann.
      Liebe Grüße
      Marie

      Löschen
  2. Hallo Marie, Deine Idee muss ich mir unbedingt für nächstes Jahr merken! Finde ich ganz toll, vor allem die gemeinsamen Events am Wochenende! Auf Deinem Blog habe ich gesehen, dass Du ein Linkparty Fan bist :) ich möchte Dich herzlich zu Crea@Christmas einladen!
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, bin schon dabei! Und an alle anderen: die tollsten Linkpartys findet ihr auf meiner Seite "Ich mach mit!"
      Liebe Grüße
      Marie

      Löschen
  3. Es wäre bestimmt leichter als unser Gepacke der 7Adventskalender *lach
    Klasse Idee und die Kinder freuen sich bestimmt
    wünsche Dir einen schönen Start in die Weihnachtszeit
    *knutscha
    Scharly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für 7 - wow das ist aufwändig! Ich bewundere ja alle Mamas mit mehr als 2 kids - toll, was ihr alles schafft! Mich beschäftigen meine beiden schon ausreichend, abgesehen von Wäsche, Schule und sonstigen Kleinigkeiten.
      Schönen Advent!
      Marie

      Löschen
  4. Liebe Marie, das ist ein toller Kalender und ich finde die Idee ihn aufzuteilen sehr schön! Vielen Dank fürs Verlinken bei MMM! :-)
    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne!

      Danke für die Linkparty, ich finde immer wieder tolle Ideen und neue Blogs bei dir.

      Liebe Grüße
      Marie

      Löschen
  5. Liebe Marie,
    schön das du bei meiner Linzparty teilgenommen hast. Darüber freue ich mich wirklich sehr. Einen schönen Blog hast du.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen

Bitte hab Verständnis, wenn dein Kommentar erst nach einer Prüfung erscheint. Dieser Blog soll ein Ort der Freude, der freundlichen Kommunikation und des fröhlichen Ideenaustauschs sein. Trotzdem freue ich mich natürlich über alle Anregungen und Meinungen - auch kritische Meldungen sind willkommen, soferne sie höflich und konstruktiv sind.
DANKE für alle Kommentare, ich freue mich immer über Rückmeldungen.