Danke an die Linkparty Veranstalter!

Ich liebe Linkpartys und finde dort jedesmal wieder eine neue Anregung, einen tollen Blog, eine nette Idee, tolle Fotos, ein leckeres Rezept - es  macht wirklich viel Freude.

Hier sind meine Favoriten, an denen ich gerne und regelmäßig teilnehme. Schaut doch auch vorbei!

Liebe Grüße

Marie


Frollein Pfau
LYS
Pamelopee
FamSamstag
BaTipps
Art of 66
CherrysWorld
http://loewing.blogspot.co.at/
FreuTag
http://www.naehfrosch.de/
Lieblingsstücke4me
Not just a housewife
immermalwasneues
http://www.anyonita-nibbles.co.uk/
http://apeekintomyparadise.com/
Sweet treat Sunday

Wilder Herbst in meinen Cottotöpfen


Wilder Herbst in meinen Cottotöpfen.

Wenn der Sommer geht, sieht es in meinen Cottotöpfen immer traurig aus. Die einjährigen Blüher haben sich verabschiedet - und jetzt? Ehrlich gesagt, es ist mir zu teuer jedes Jahr Erika, Crysanthemen (die nur bis zum ersten Frost halten) oder winterharte Pflanzen für alle Töpfe zu kaufen. Meine Cottotöpfe möchte ich aber auch nicht einfach wegstellen oder unbepflanzt lassen, das sieht so traurig aus. Außerdem brauche ich sie dann für meine weihnachtliche Deko von Terrasse und Hauseingang.

Die Lösung: wilder Strauchschnitt.


Maries Tipp!
Aber zuerst denke ich an den Frühling und lege in den Topf eine ganze Menge Zwiebelchen. Ich lasse mir dabei helfen, mein Sohn ist da sehr geschickt und liebt Gartenarbeit fast so sehr wie ich. Die Zwiebelchen liegen auf einem Bett aus Hornspänen, damit sie viel Kraft für ihren Start ins Frühjahr haben. Sie bleiben nur eine Saison im Topf, blühen brav, aber danach dürfen sie in die gute Gartenerde übersiedeln und dort noch viele Jahre überdauern.


Blumenzwiebelchen dicht an dicht in den Topf legen.

Als Nahrung gibt es Hornspäne.


Auf die Zwiebelchen kommt eine Schichte gute Blumenerde. In diese Erde stecke ich nun alles, was der Garten so hergibt und keine dünnen Blätter hat.


Mahonien halten besonders lange.


Stechpalmen, Mahonie, Hagebutten, Liguster, Miscanthus, Efeu, Berberitze, Eibe, Fichtenzweige, Koniferen, Sanddorn - eben alles, was bunt aussieht und nicht gleich verwelkt.


Toll sind die Fruchstände vom uralten Efeu.


Dicht an dicht wird alles bunt gemischt in die Töpfe gesteckt. Hauptsache üppig. So lassen sich die vier Wochen bis zur weihnachtlichen Topfdeko noch gut überstehen, ohne dass alles kahl und leer ist.


Der Liguster hat heuer besonders viele  Beeren.
 

Wild und unsortiert, bunt und üppig. Ein wenig chaotisch und sehr interessant. Toll wird es, wenn der erste Frost die verschiedenen Blätter und Blütenstände silbrig überzuckert. Lange wird es ja nicht mehr dauern, seufz!


Mein wildes herbstliches Trio vor dem Nebeneingang.


Mit herbstlichem Gruß

Marie

Natürlich nehme ich wieder an Linkpartys teil. Danke an die Veranstalterinnen für ihre große Mühe!

Komm mit in meinen Garten!

Seit 2011 bin ich glückliche Gartenbesitzerin. Ich bin zwar mit Gärten und Gartenarbeit aufgewachsen, dieser jedoch ist mein erster eigener und daher etwas ganz Besonderes.

Mein Garten ist nicht besonders groß, rund 500 m2, für städtische Verhältnisse allerdings riesig. Er ist lang und schmal, ein typischer Reihenhausgarten eben. Aber gerade durch seine Länge bietet er sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten.

2011 war der Garten eine totale Wildnis. Wunderschön, romantisch und völlig verwachsen. Nach und nach gestalteten mein Mann und ich das Grundstück nach unseren Wünschen. Dabei versuchten wir, so viele Gehölze wie möglich und den Gartenteich zu erhalten und den Garten nicht völlig "auszuräumen".

Heute lade ich dich ein, meinen Garten zu besuchen oder andere grüne Ideen zu finden.

Viel Spaß beim Stöbern.

Marie


Der immerblühende Garten
Maries Garten im Oktober
Bella Venezia
Ein Flachdach begrünen
Maries Garten im Feber
Blaue Kartoffeln
Grünes für unbelichtete Räume
Sträucher richtig schneiden
Paprika und Pfefferoni
Kresse als Beetbegrenzung
Gemüse frisch aus dem Garten
Hochbeete bauen


Natürlich nehme ich wieder an Linkpartys teil. Danke an die Veranstalterinnen für ihre große Mühe!

Kochen - alle meine Rezepte

Ich liebe es, eine gute Mahlzeit zu zaubern, neue Rezepte auszuprobieren, mit vorhandenen Zutaten zu improvisieren und mit meiner ganzen Familie zu kochen.

Hier findest du viele Ideen, Anregungen und Rezepte quer durch alle Anlässe und das ganze Jahr.


Blaue Kartoffeln
Vollkornpizza mit Artischocken und Mozzarella
Frisches Fruchtjoghurt
Schnelle Cupcakes
Kekse backen mit Kindern
Mini Tiramisu im Becher
Blanc Manger mit Himbeeren
Lavendelzucker
Bröselknödel
Glutenfreies Tiramisu
Ausstechkekse mit Zuckerglasur
Vanillezucker


Wie schon einige bemerkt haben, der Blog bekommt langsam ein neues Gesicht. Die Gestaltung meiner Seiten ist der Anfang. Kochen und Garten sind schon im neuen Design. Schaut vorbei, ich freue mich!

Mit liebem Gruß

Marie

Ausflüge: Schwimmbäder in Wien und Umgebung JUBILÄUM - DER 100. Post!

Das ist mein Post - Jubiläum! Der 100. Post! 
Danke an alle, die so eifrig mitlesen!

Das milde Herbstwetter ist vorbei. Gottseidank habe ich schon die Wintersachen herausgeräumt. In der Früh hatte es heute unter 5°C. Leider. Also ist ausflugsmäßig wieder vermehrt das Indoor-Programm angesagt. Und da bieten sich natürlich Schwimmbäder an.




Wir sind nämlich Wasserratten. Lange Zeit hatten wir den Luxus eines großen Gemeinschaftspools in unserem früheren Wohnhaus, aber diese Zeiten sind vorbei. Jetzt haben wir zwar einen großen Garten mit Gartenteich, einen Pool werden wir allerdings nicht graben.

Also gehen wir gerne in Wien und Umgebung in die diversen Hallen- und Freibäder. Hier findest du eine Übersicht über die Bäder, die Ausstattung und für welche Altersklasse das Bad besonders geeignet ist.

Heute schreibe ich nur über die Hallenbäder, wenngleich die meisten Bäder auch ein angeschlossenes Freibad haben. Aber derzeit ist ja wirklich keine Saison dafür.

Fotos gibt es diesmal keine, in den Bädern darf ja nicht so einfach fotografiert werden. Aber auf den diversen Homepages sind aber überall auch Bilder zu finden.



 

Hallenbad Hietzing

Link zum Hallenbad Hietzing

Nett, familiär, klein. Ein warmes Babybecken, ein mittelgroßes Nichtschwimmerbecken für Kinder, ein mittelgroßes Becken für Schwimmer. Ansonsten gibt es keinerlei Attraktionen für Kinder. Das Nichtschwimmerbecken ist sehr oft von diversen Baby- und Kinderschwimmkursen belegt, im Schwimmerbecken sind immer mindestens zwei bis drei Bahnen für Vereine abgetrennt. Damit bleibt relativ wenig Platz für private Schwimmer übrig.
Die Garderoben, Duschen, etc. sind sauber und funktionstüchtig.

  • für ganz kleine Kinder, die nur plantschen wollen - recht gut geeignet, das Babybecken liegt in einer ruhigen Ecke
  • für größere Kinder - bedingt geeignet. Das Nichtschwimmerbecken ist zwar lustig, aber sehr oft belegt, ausweichen kann man nicht
  • für Schwimmer - bedingt geeignet, es ist einfach ziemlich wenig Platz

Was mir noch aufgefallen ist: Wasser- und Lufttemperatur liegen unter dem sonst üblichen Durchschnitt. Oder anders gesagt: ohne Bademantel ist es auch in der Halle ziemlich kalt.

Preis: 2 Erwachsene + 2 Kinder 13 Euro (Badedauer 5 Stunden).


Hallenbad Döbling

Link zum Hallenbad Döbling

Gleiche Bauweise, gleiche Ausstattung wie in Hietzing. Und somit auch die gleichen Bedingungen. Nur ist es in Döbling nicht ganz so kalt.

Preise wie im Hallenbad Hietzing.

 

Hallenbad Perchtoldsdorf

Link zum Hallenbad Perchtoldsdorf


Relativ groß, allerdings gibt es nur ein Becken für Schwimmer und Nichtschwimmer. Im seichten Bereich kommen sich diese beiden also immer ein wenig in die Quere, aber man kann meist gut ausweichen. Whirlpool und nettes Kleinkinderbecken, Kleinkinder - Wasserrutsche und große Wasserrutsche für mutige kids.
  • für ganz kleine Kinder - sehr gut geeignet. Kleinkinderbecken in einer ruhigen Ecke, rundherum genügend Sitz- und Liegemöglichkeiten für Mamas und Papas
  • für größere Kinder - sehr gut geeignet. Die Wasserrutsche ist super
  • für Schwimmer - gut geeignet, es ist eigentlich immer ausreichend Platz. Man muss nur ein wenig aufpassen
Bonus: das Bad in Perchtoldsdorf ist warm! Sehr warm sogar, vor allem die Lufttemperatur! An kalten Wintertagen ist das sicher ein Bonus, vor allem mit kleinen Kindern.

Preis: 2 Erwachsene + 2 Kinder mit NÖ Familienpass 9 Euro (Badedauer 3 Stunden). Das ist wirklich günstig!




Maries Tipp!

Hallenbad Hütteldorf (ehemaliges Waldbad Penzing)

Link zum Hallenbad Hütteldorf

Tolles Erlebnisbad, großes Sportbecken, riesiges Erlebnisbecken, Whirlpool, Rutsche, Kanal. Das Lieblingsbad meiner Buben.

Für alle Altersstufen und Schwimmgelüste bestens geeignet. Außerdem ist die Lufttemperatur vor allem im oberen Bereich sehr warm. Ein richtiges Schwimm-Paradies. Im Erlebnisbecken ist auch die Wassertemperatur sehr angenehm warm.

Duschen etc. sauber, die Garderoben sind allerdings gemischt und ein wenig unübersichtlich. Das ist aber das einzige Manko!

Preis: 2 Erwachsene + 2 Kinder 13 Euro (Badedauer 5 Stunden). Ein Superpreis für dieses Angebot!

 

Römertherme Baden

Link zur Römertherme Baden

Wunderschöne Badelandschaft zu einem geschmalzenen Preis. Aber hin und wieder (nicht allzu oft, das wird zu teuer!) gönnt man sich diesen Luxus gerne.
Großes Sportbecken, großes Erlebnisbecken, Schwefelbecken, Whirlpool, wirklich ein tolles Angebot.

Die Römertherme ist vor allem für kleine Kinder  und Schwimmer toll geeignet. Es fehlen nämlich die Attraktionen für größere Kinder und Teenager völlig, damit geht es im Bad immer ruhig zu. Die Wassertemperatur im Erlebnisbecken ist angenehm warm, im Sportbecken sportlich kalt. Das Schwefelbecken hat fast 36°C.

Dieses Bad war unser Lieblingsbad, als die Kinder sehr klein waren. Allerdings konnten wir es uns nicht allzu oft leisten.

Im Rahmen von diversen Aktionen mit dem NÖ Familienpass gibt es auch immer wieder ermäßigte Eintritte.

Besonders toll ist die abendliche Beleuchtung der Becken. Eisblau im Sportbecken und türkis im Erlebnisbecken. Super!

Preis: 2 Erwachsene + 2 Kinder 38,30 Euro (Badedauer 3 Stunden). Schluck!



Stadtbad Mödling

Link zum Stadtbad Mödling

Nettes Hallenbad mit vielen Attraktionen. Sportbecken, Whirlpool (sehr groß und warm), Babybecken, Wasserrutsche. Ein großer Nachteil ist, dass die Wasserrutsche direkt ins Sportbecken mündet. Damit geht es dort immer sehr wild zu. Das Kleinkinderbecken ist in einer ruhigen - aber leider sehr dunklen - Ecke untergebracht und damit wenig attraktiv.

Toll ist der große und sehr warme Whirlpool. Außerdem ist es sicherlich das architektonisch attraktivste Bad.
In den Garderoben gibt es kleine Laufställe, in die man die Kinder setzen kann, wenn man sich selbst umzieht. Super! Im Sommer, auch an kalten Tagen, ist das Hallenbad allerdings nicht geöffnet.

Für Kinder gut geeignet, für Schwimmer weniger. Und im großen Becken muss man auf Kindergarten- und Volksschulkinder sehr gut aufpassen, es geht dort immer wild zu.

Preis: 2 Erwachsene + 2 Kinder 13,60 Euro (Badedauer 3 Stunden).



 
Viel Spaß beim Schwimmen!

Marie

Der Artikel spiegelt ausschließlich meine persönliche Meinung und meine persönlichen Erfahrungen wieder und ist in keiner Weise gesponsert.