Freitag, 26. Februar 2016

Farbgestaltung

Wie ich ein Farbkonzept für Projekte entwickle, habe ich vor einiger Zeit vorgestellt. Ich orientiere mich gerne an der Natur, mische kräftige mit neutralen Farben und habe auch keine Angst vor Kontrasten. Die Welt ist bunt.

http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2015/06/bunt-ist-die-welt.html
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2015/06/bunt-ist-die-welt.html
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2015/06/bunt-ist-die-welt.html

Heute stelle ich ein paar Methoden vor, wie man so ein Farbschema ganz konkret in ein Produkt umsetzen kann. Schön, wenn ich weiß, welche Farben ich haben möchte, aber wie bekomme ich den Ton auf die Wand? Wie finde ich entsprechende Produkte?


Hilfe bietet hier wie immer der Computer. Mittels Farbanalyse stelle ich fest, welchen Code der gewünschte Farbton hat. Alle guten Foto-Bearbeitungsprogramme haben so ein Tool, bei Photoshop kann man sogar die Pantone Skala einstellen. Ich habe hier mit Paint gearbeitet, weil dieses Programm im Lieferumfang von Windows immer dabei und so leicht zu bedienen ist.




Zunächt ein wenig Theorie. Der Computer kennt de facto drei Möglichkeiten, einen Farbton auszugeben. RGB, YMCK und HEX. Die Farbschemata kann man mit Online - Tools gut umrechnen. Ich habe hierzu ein Tool auf www.farbtabelle.at gefunden






Bei Dezimal gebe ich meine Werte aus Paint ein.




Dann erhalte ich den HEX Code, mit dem ich beispielsweise die Farbe auf meine Homepage übernehmen kann. SO ZUM BEISPIEL! Einfach bei Farbe den HEX Code in HTML einfügen.


Für Freaks:
<span style="color: #133891;"><b>SO ZUM BEISPIEL! Einfach bei Farbe den HEX Code in HTML einfügen.</b></span><br />





Weitere Infos liefert die CYMK Farbskala, vor allem für den Vier - Farbdruck.




Im Bereich des Druckwesens und der Architektur ist neben der RAL Farbkarte (die aber nur recht wenige Abstufungen enthält) vor allem die PANTONE - Farbskala interessant. Hier gibt es wirklich jeden Farbton, den man sich nur vorstellen kann.

Mittels Online-Tools kann man die Farben gut durch Pantone Farbcodes annähern lassen. Hier wieder ein Online Tool: www.ngin.de.






Pantone Farbkarten und Farbfächer sind exorbitant teuer, aber in Fachgeschäften liegen sie normalerweise auf und man kann den gewünschten Farbton nochmals überprüfen, weil der Computer nicht immer perfekte Ergebnisse liefert. Hier spielen natürlich Bildschirmeinstellungen und Kalibrierungen eine Rolle, auch lassen sich nicht alle Farbtöne mittels HEX Skala ausgeben, eine Überprüfung des Tons mittels Originalfarbkarte ist also anzuraten.

Von meinem Ausgangsfarbton im Foto habe ich nun vier verschiedenen Werte, mit denen in fast jedem Baumarkt und im Fachgeschäft mittels Farbmischcenter die gewünschte Farbe angemischt werden kann. Toll ist, dass man von etlichen Herstellern auch unterschiedliche Produkte in exakt demselben Farbton anmischen lassen kann, beispielsweise Lack und Wandfarbe.

Wer auf ein fertiges Produkt zugreifen möchte, kann auf den Herstellerseiten meist recht genaue Angaben zu den lieferbaren Farbtönen finden. Hier ein Beispiel für den Hersteller Dulux und wie man den besten passenden Farbton fndet.







Website kopieren, in Paint einfügen und den Farbton abnehmen.





Die beiden Farben nebeneinandergestellt zeigen, wie ähnlich die gewünschte Farbe ist.

Viel trockene Theorie zu Farben, aber so kann man recht einfach die eigenen Vorstellungen verwirklichen.

Linkparty #9 Von Tag zu Tag ist offen. Mach mit, ich freue mich auf deine Projekte.

Einen schönen Vorfrühlingstag wünscht

Marie

Natürlich nehme ich mit meinen Projekten immer an den vielen wunderbaren Linkpartys teil, die ich im Bloggerland so finde. Vielen Dank an die Veranstalter für die Mühe!

Du kennst eine neue tolle Linkparty oder gibst selbst eine? Dann verlinke sie doch bitte hier, damit viele Blogger Freude daran haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte hab Verständnis, wenn dein Kommentar erst nach einer Prüfung erscheint. Dieser Blog soll ein Ort der Freude, der freundlichen Kommunikation und des fröhlichen Ideenaustauschs sein. Trotzdem freue ich mich natürlich über alle Anregungen und Meinungen - auch kritische Meldungen sind willkommen, soferne sie höflich und konstruktiv sind.
DANKE für alle Kommentare, ich freue mich immer über Rückmeldungen.