Posts mit dem Label Bad werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Bad werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Grünes für unbelichtete Räume

Grünes für unbelichtete Räume.


Leider sind in vielen Wohnungen und Häusern die Nassräume nicht natürlich belichtet und belüftet. Durch ihre Lage im Zentrum des Hauses wird zwar wertvoller Platz gespart, trotzdem fände ich es besser, wenn jeder Raum ein Fenster hätte. Bei meinen Entwürfen versuche ich das immer durchzusetzen, aber auch hier stoße ich natürlich oft auf Grenzen.

Trotzdem sollen auch Nassräume ein schönes Ambiente bieten und Wohlfühlcharakter haben. Neben einer durchdachten Beleuchtung spielen hier Grünpflanzen eine wesentliche Rolle. Aber: welche Grünpflanze überlebt denn bitteschön die totale Dunkelheit?

Pflanzlampen mit entsprechenden UV-Licht-Anteilen bieten hier zwar theoretisch eine Lösung, praktisch aber leider nicht. Denn erstens ist das Licht, das sie aussenden, für Bad und WC wenig schmeichelhaft, außerdem muss man die Lampen wirklich direkt über die Pflanze hängen und viele Stunden pro Tag brennen lassen. Fazit: keine Lösung!

Also: Variante 1 - Kunstblumen (manchmal praktisch), die wirklich schönen sind aber sehr teuer, dafür halten sie lange

Variante 2: Meine Deko-Idee für unbelichtete Räume

In einen kleinen Blumentopf stelle ich ein einfaches Glas und schneide beliebige grüne Zweige aus meinem Garten. Was eben gerade so anfällt. Liguster, Berberitze, Buchsbaum - wichtig ist, dass die Zweige kleine, eher feste Blätter haben.


Hier habe ich Eukalyptus verwendet, der duftet auch nocht gut.

Der Eukalyptus wächst neben der Terrasse - um Stechmücken zu vertreiben.

Ein großer Zweig genügt für einen kleinen Blumentopf.

Ich mag die blaugrünen Blätter und den dezenten Duft.

Die einzelnen Zweige werden etwa gleich lang geschnitten.

Danach entfernt man die Blätter an den Stielen.

Das ist wichtig, da die Blätter in der Vase sonst faulen.

Die Zweige werden so im Glas arrangiert, dass sie wie eine natürlich gewachsene Grünpflanze aussehen.

Zuerst sucht man einen passenden Übertopf. Dieser Topf ist Cotto, aber innen glasiert und damit wasserdicht.
In den Topf stellt man ein passendes Glas und füllt es mit Wasser.

Die Zweige werden einfach in das Glas gesteckt.

Das Arrangement kann ruhig unregelmäßig sein, dann sieht es aus wie natürlich gewachsen.

Wichtig ist, dass man auch von oben das Glas nicht mehr sieht. Zweige also dicht stecken.

Täglich frisches Wasser geben, so halten die Zweige rund eine Woche. Danach schneide ich eben neue, beim regelmäßigen Pflanzenschnitt im Garten fällt immer etwas ab.

Fertig ist die "Grünpflanze" fürs WC und passt sich dem Ambiente perfekt an.

Toll sehen auch feste Ziergräser aus, die rund um den Teich wachsen. Dafür verwende ich ein hohes Gefäß. Wobei hier der Effekt der natürlich gewachsenen Grünpflanze wegfällt.

Blumenarrangements oder Blumensträuße sind für unbelichtete Räume auf Dauer leider nicht geeignet, sie brauchen auch in der Vase natürliches Licht. Aber sie sind ein schöner Blickfang für besondere Anlässe, beispielsweise wenn man Gäste erwartet.

Viel Spaß beim Dekorieren!

Marie

Natürlich nehme ich auch wieder an Linkpartys teil. Danke an die Veranstalter für die Mühe! Und an meine Leser: schaut vorbei, dort findet man sooooo viele schöne Ideen und tolle neue Blogs.

Weitere Dekoideen von Marie

http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2013/09/tischdeko-mit-seerosen.html
Seerosen
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2013/12/nikolo.html
Nikolo
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2013/09/noch-eine-herbstliche-tischdeko.html
Herbst
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2013/09/herbstliche-tischdekoration.html
Herbst
Geschenke verpacken in maximal 5 Minuten
Geschenke
           

Badutensilos, die nichts kosten

Praktische Utensilos.

Meine Familie ist eine Entenfamilie. Ehrlich. So viel, wie hier gebadet wird, vor allem im Winter....

Ja, das ist nicht gut für die Umwelt, ich habe auch ein wenig ein schlechtes Gewissen deswegen.

Auf der anderen Seite sind wir aber kaum jemals krank. Wenn jemand eine Verkühlung ausbrütet - ab in die heiße Badewanne, danach mit einem Tee ins Bett, und am nächsten Tag ist alles vorbei.

Dabei fallen nun jede Menge leere Dosen von unserem Lieblings-Erkältungsbad an. Diese Dosen sind, im Gegensatz zu den meisten anderen Kosmetikverpackungen, ziemlich haltbar und spülmaschinenfest (ausprobiert).

Originaldose.

Also habe ich sie zweckentfremdet und praktische Utensilos daraus gemacht.

Zunächst wurden alle Aufkleber entfernt und die Dose im Geschirrspüler gewaschen. Das entfernt alle Gerüche. Trotzdem verwende ich die Dosen ausschließlich für Kosmetika.


Die gereinigte Dose nach dem Bad in der Spülmaschine.

Mit einem feinen Marker zeichne ich die Höhe etwa fünfmal an. Die Markierung wird danach weggeschnitten.


Gewünschte Höhe rundherum etwa 5 x markieren.

Danach klebe ich ein einfaches Scotchband als Schneidehilfe exakt rundherum.


Scotch- oder Klebeband exakt aufkleben, etwas tiefer als die Markierung.

Jetzt heißt es bitte aufpassen! Mit einem scharfen (!) Stanleymesser mit neuer (!) Klinge wird entlang des Scotchbandes geritzt. Noch nicht ganz durchschneiden, sondern leicht und exakt ritzen. Man braucht etwa drei Runden mit leichtem Druck, bis die Klinge den Kunststoff durchschneidet.


Entlang der Kante des Klebebandes wird geritzt.


Nach etwa drei Runden durchschneidet die Klinge den Kunststoff. Aufpassen!

Nun muss der Rand mit einer einfachen Sandpapierfeile oder feinem Schleifpapier geglättet werden. Vorsichtig arbeiten und wirklich nur den Rand abschleifen, sonst gibt es unschöne Kratzer.

 
Mit einer einfachen Sandpapierfeile die Ränder glattschleifen.

Fertig sind kostenlose, praktisch unzerstörbare, neutrale und leicht zu reinigende Badutensilos. Darin lassen sich all die vielen Kleinigkeiten aufbewahren, die sonst immer "frei" im Badezimmerschrank umherfliegen.


Die Höhe der Dose kann man auf den Inhalt abstimmen - in diesem Fall auf Wattestäbchen.

Auch die vielen Tuben, Tiegel und Fläschchen finden hier ein Zuhause.

Viel Spaß beim Organisieren!

Marie

Natürlich bin ich wieder bei Linkpartys dabei.