Posts mit dem Label Fotobuch werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Fotobuch werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Runter mit den Fotos ... (jedes Monat ein Fotoprojekt)

... von der Festplatte.

Ich fotografiere viel, oft und gerne - vor allem unser tägliches Leben. Natürlich sammeln sich da tausende und abertausende von Fotos an. Hin und wieder schaue ich sie durch oder schicke einzelne Fotos an Freunde und Verwandte. Das wars aber leider schon.

(Ach ja, meine Projektfotos seht ihr hier im Blog, aber das ist ja nur ein kleiner Teil.)

Schade, wieviel Freude mir und meiner Familie entgeht.

Es gibt sooooo viele Möglichkeiten. Mir fallen auf Anhieb folgende ein:

  • Fotos ausdrucken, rahmen und aufhängen - die klassische Variante. Schnell, billig und immer erfreulich. Bei mir hängen viiieeel zu wenige Fotos an den Wänden.
  • Fotobücher, Fotohefte, Fotoalben. Mittlerweile gibt es unzählige Anbieter, die schnell, kostengünstig und qualitativ hochwertig die tollsten Fotobücher drucken. Es geht doch so einfach: Software herunterladen, Motive oder Vorlagen auswählen, Fotos einsortieren und abschicken. Ein paar Tage später hat man das Fotobuch in Händen. Halt: es ist NICHT wichtig, dass dieses Fotobuch absolut perfekt ist. Das optimale Layout, perfekt bearbeitete Fotos, witzige Texte, tolle Zusammenstellung - so wird das Fotobuch NIE fertig. Verabschieden wir uns von der Perfektion und machen einfach ein nettes kleines Album. Sofort.
  • Klassische Fotoalben: oft bekommt man einzelne Fotos von Hochzeiten, Festen, den Großeltern, etc. nur auf Papier. Damit diese Fotos nicht herumfliegen und früher oder später verschwinden, sollte man sie in ein eigenes Album kleben, sobald man sie bekommt. Wieder ohne Anspruch auf Perfektion. Allerdings nur die Fotos, die wirklich schön sind und Erinnerungswert haben. Alle anderen wandern am besten sofort in die Mülltonne.
  • Fotocollagen: auch hier sind die Möglichkeiten mit dem Computer unendlich. Von Motiven, die professionell aus hunderten Fotos zusammengestellt sind bis hin zu einfachen Postern. Ausprobieren
  • Fotodruck auf verschiedene Objekte. Vielleicht freut sich ja Oma oder Tante über eine Einkaufstasche mit Fotos, ein Kaffeehäferl, etc. Das ist nicht so ganz mein Stil, aber vielen Leuten machen diese Geschenke durchaus viel Freude.
  • T-Shirts für die Kids mit witzigen Motiven. Das finde ich schon lustiger. Mit etwas Geschick kann man in vielen Programmen Fotos freistellen und danach drucken lassen.
  • Fotos + Erinnerungsstücke in tiefen Rahmen arrangieren. Dieses Projekt steht auch auf meiner Liste - dazu gibt es bald ein Posting.
  • Kisten, Boxen, Mappen, Kalender, Umschläge, Bucheinbände mit Fotos gestalten. 
  • Fotos mit diversen Filtern verfremden und ausdrucken - als Aquarell, Bleistiftzeichnung, Ölbild, etc.

Mein ganz konkretes Fotoprojekt für Jänner / Feber 2014: das Lauf"tage"buch meiner beiden Buben. (Jänner und Feber weil ich ja zwei machen muss)

Seit meine zwei kids laufen können, tun sie das auch - teilweise sehr erfolgreich. In ihren Zimmern stapeln sich Urkunden, Medaillen und Pokale - und fangen Staub (da muss ich mir auch noch etwas überlegen). Außerdem habe ich bei jedem Rennen als brave Mama viele viele Fotos gemacht.

Aus diesen Materialien mache ich jetzt für jedes Kind ein Fotobuch. Ich habe es gerade noch geschafft, anhand der vielen Erinnerungsstücke, der Homepage von Pentek Timing und der Fotos eine lückenlose Liste aller bisherigen Rennen zusammenzustellen.

Zuerst habe ich alle Medaillen und Pokale fotografiert und die Urkunden gescannt. Dann die Fotos nach Läufen sortiert und extra abgespeichert.

Danach habe ich sofort alle Fotos gelöscht, die für das Fotobuch nicht in Frage kommen und bei den Läufen, wo ich zu wenig Bildmaterial habe, nach Quellen im Internet gesucht. Logos, Streckenpläne, Fotos des Veranstalters, etc.

Ich musste bis 2007 zurückgehen, damals haben meine beiden den ersten Kinderlauf absolviert. Mein Kleinster noch mit Windeln, er war damals erst zwei Jahre alt - und lief an meiner Hand laut lachend wie ein Wiesel den anderen Kindern davon ... mittlerweile läuft er mir davon, und wie schnell auch noch ...

Nun gestalte ich die beiden Fotobücher. Das Ergebnis zeige ich euch, sobald es fertig ist.

Also, los geht es, ran an die Fotos! Machen wir etwas daraus! Es ist viel zu schade, sie auf der Festplatte vergammeln zu lassen.

Mit liebem Gruß
Marie

Besuch mich doch auf facebook oder pinterest! Ich freue mich!

Natürlich bin ich wieder bei Linkpartys dabei.