Posts mit dem Label Let's get linked werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Let's get linked werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Das war 2017

2017 war bei mir ein sehr turbulentes Jahr, aber das habe ich von 2016, 2015 und so weiter auch schon gesagt. Es dürfte vielleicht an meiner Lebenssituation liegen, 2 Teenager im besten Pubertieralter, 2 Katzen, 1 Hund, 1 Ehemann (Reihenfolge zufällig!), 1 Haus mit Garten, 1 Firma und viel zu viele Projekte und Ideen. Ich mag es so!

Trotzdem konnte ich dieses Jahr etliches fertigstellen, das schon lange auf der Agenda stand und viele neue Projekte starten. Geradezu ideal.

Eine kleine Projektübersicht 2017 gibt es hier. Vieles (aber bei Weitem nicht alles, was mich so beschäftigt hat). Viel Spaß beim Stöbern!

http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/05/haustiere-und-der-garten-teil-2-hunde.html
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/05/fruhling-am-teich.html
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/05/mein-fruhlingsgarten-rund-um-den-20-mai.html
Hund im GartenFrühling am TeichFrühlingsgarten



http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/11/herbst-in-der-vase.html
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/10/worauf-man-achten-sollte-wenn-man-eine.html
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/10/vintage-hakeldecke-eiskristalle.html
Herbst in der Vase Immobilien kaufen Vintage Häkeldecke



http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/05/haustiere-und-der-garten-teil-1-katzen.html
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/10/schneller-kokoskuchen.html
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/10/herbstdeko-in-der-vase.html
Katze im Garten Schneller Kokoskuchen Herbstdeko in der Vase



http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/03/mein-fruhlingsgarten-sieben-blogs-offen.html
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/10/linkparty-von-tag-zu-tag-17.html
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/03/gedeckter-kuchen-mit-aroniabeeren-und.html
Bloggeraktion Frühling Kuchen mit Aroniabeeren



http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/02/alles-aus-einer-hand-oder-doch-selbst.html
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/08/frisches-gemuse-im-winter.html
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/11/topfen-holler-stangerln.html
Baustelle Gemüse im Winter Topfen Holler Stangerln



http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/03/was-man-durch-diy-tatsachlich-sparen.html
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/01/ein-pladoyer-fur-gutes-werkzeug.html
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/02/glutenfreie-ernahrung.html
Sparen durch DIY Gutes Werkzeug



http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/12/auf-die-platzchen-fertig-kekse-und-eine.html
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/05/projekt-schattengarten.html
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/03/mein-garten-und-gartenlinkparty-2017.html
Vanillekipferln glutenfrei Schattengarten Mein Garten



http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/08/bilder-malen-mit-der-kamera.html
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/12/wintergemuse-ernte-im-dezember.html
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/10/sunday-inspiration-vintage-stickmuster.html
Malen mit der Kamera Gemüseernte im Dezember Vintage Stickmuster



http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/08/mein-garten-im-august-und.html
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/10/uralte-stickmuster.html
http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/02/vorzimmer-und-eingangsbereich.html
Garten im August Uralte Stickmuster Vorzimmer





Die Linkparty Advent, Weihnachten und Silvester ist noch offen, verlinkt doch gleich noch eure Projekte!

Mit liebem Gruß
Marie

Auf die Plätzchen, fertig, Kekse! Und eine Weihnachtslinkparty!

Wer bäckt auch schon eifrig Kekse? Wir haben damit schon vor einiger Zeit begonnen, also genauer gesagt mein wunderbarer Ehemann, hier gibt es die Story dazu. Am ersten Adventwochenende wollen wir schon die ersten Kekse essen! Das ist bei uns so Tradition.


Nächstes Wochenende veranstalten wir dann unseren traditionellen Keksbacknachmittag mit den Freunden der Kinder. Damit begannen wir, als beide gerade groß genug waren um eine Keksform in den Teig drücken zu können. Seither wird gebacken, jedes Jahr, jeder darf einen oder zwei Freunde einladen und diese Einladungen sind sehr begehrt.

Obwohl es in unserem Freundeskreis großteils recht traditionell zugeht, stelle ich doch leider immer wieder fest, dass sich nur wenige Eltern tatsächlich die Mühe machen mit ihren Kindern zu backen und zu kochen. Schade eigentlich! Umso mehr freuen sich die Freunde dann auf unseren Keksbacknachmittag.

Da Alex bester Freund an Zöliakie erkrankt ist - ich habe schon öfter darüber berichtet - werden wir einen Teil der Kekse glutenfrei backen. Glutenfreie Vanillekipferln zum Beispiel, die schmecken wesentlich besser als mit "normalem" Mehl, weil sie viel zarter und leichter werden. Ein Tipp für alle leidenschaftlichen Bäcker.


Glutenfreie Vanillekipferln

250 g glutenfreies Mehl
200 g Butter
100 g geriebene Nüsse nach Wahl, Mandeln, Haselnüsse oder Walnüsse
70 g Zucker

Vanillezucker zum Bestäuben.

Den Teig gut abtreiben, 2 Stunden kalt stellen. Dann in der kühlen Küche mit kalten Händen schnell sehr kleine Kipferln formen und im Rohr bei ca. 170°C 8 Minuten backen. Die Kipferln sollen ganz leicht gebräunt sein. Aufpassen, die dünneren Ecken werden sehr schnell dunkelbraun, dann schmecken sie nicht mehr.

Die Kipferln im heißen Zustand in Vanillezucker wälzen! Das ist wichtig, sonst hält der Zucker nicht auf den Kipferln. Hier werden die Hände jetzt zur Abwechslung richtig heiß.

Den Vanillezucker mache ich immer selbst, hier findest du das Rezept dazu.

Je nachdem, welche Nussart man verwendet, schmecken die Kipferln immer wieder anders. Zarter mit Mandeln, etwas kräftiger mit Haselnüssen und ganz besonders würzig mit Walnüssen. Ausprobieren!

Abkühlen lassen und genießen!


Zum Thema glutenfreies Backen: wir probieren immer wieder neue Rezepte dazu aus, weil das Thema Glutenunverträglichkeit in unserem Freundeskreis leider sehr stark präsent ist. Dabei haben wir folgendes festgestellt: wenn ein Rezept relativ wenig Mehl enthält wie beispielsweise Nusskuchen, Schokokuchen oder Keksrezepte mit Ei und Nüssen, dann kann man das herkömmliche Mehl meist einfach durch glutenfreies ersetzen. Die Konsistenz wird etwas leichter, manchmal ein wenig staubiger, aber die Rezepte funktionieren.

Rezepte, die hauptsächlich aus Mehl bestehen, vor allem mit wenig Ei, können mit glutenfreiem Mehl fürchterlich schief gehen. Vor kurzem probierten wir ein ganz einfaches Mürbteigkekserezept aus: das Ergebnis war, dass die Kekse komplett am Backblech zerliefen und zu einer undefinierbaren Masse wurden. Aber es gibt mittlerweile viele Rezepte für glutenfreie Speisen zu finden. Wir haben zum Keksbacken das Mehl von Schär und von Mantler ausprobiert, Schär-Mehl eignet sich dafür definitiv besser. Für Kuchen nehme ich lieber das Mantler-Mehl, es macht die Dinge weniger "staubig".

Jetzt seid ihr an der Reihe. Letztes Jahr habt ihr mehr als 60 wunderbare Ideen für Advent und Weihnachten verlinkt. Was tut sich auf euren Blogs, in euren Bastelwerkstätten, in euren Küchen? Wir alle wollen eure Werke sehen!


Linkpartyregeln
  • Projekte, die zum Thema Advent, Weihnachten, Silvester und Neujahr passen
  • Es können gerne auch ältere Projekte verlinkt werden, auch mehrere Projekte pro Blog sind herzlich willkommen
  • Bitte keine Werbung, keine Links zu Shops, keine kommerziellen Links
  • Link zum Post, nicht zum gesamten Blog
  • Backlink im Post



Am Ende der Linkparty gibt es eine Projektgalerie auf Pinterest und einen Beitrag im Blog. Durch die Teilnahme an der Linkparty erklärst du dich damit einverstanden, dass dein Projekt dort veröffentlicht wird.

Jetzt neu: wer keinen Blog hat, aber trotzdem Ideen, Projekte, Impressionen oder Rezepte verlinken will, kann das unter #linkparty_vontagzutag auf instagram machen. Jetzt freue ich mich auf viele tolle Links, Ideen und Projekte.

Mit liebem Gruß

Marie

Natürlich nehme ich mit meinen Projekten auch immer an den vielen wunderbaren Linkpartys teil, die ich im Bloggerland so finde. Vielen Dank an die Veranstalter für die Mühe! 

Linkparty Von Tag zu Tag #17

Der Herbst ist da. Nach einem kalten und regnerischen September und einem kühlen Oktoberanfang verwöhnt uns jetzt das Wetter mit fast sommerlichen Temperaturen und herrlichem Sonnenschein. Ich genieße jede freie Minute im Garten, der Winter kommt bestimmt, jetzt ist noch Sonne tanken angesagt.


Heute habe ich ein paar Herbstimpressionen im Abendlicht für euch, ganz anders als untertags, aber wunderschön. Nur leider wird es schon wieder so früh finster, seufz.


Der Herbst ist auf vielen Blogs superkreativ und ich lese mit großer Begeisterung überall mit. Daher die neue Linkparty Von Tag zu Tag #17 im Herbst.


Ich freue mich heute auf viele tolle Links zu euren herbstlichen Ideen, Projekten, Rezepten, Reiseberichten und allem, was zum Thema Herbst, Oktober, November und Halloween passt.

Linkpartyregeln
  • Projekte, die zum Thema Haus und Garten, Familie, Leben, Hobbys, DIY, etc. passen
  • Es können gerne auch ältere Projekte verlinkt werden, auch mehrere Projekte pro Blog sind herzlich willkommen
  • Bitte keine Werbung, keine Links zu Shops, keine kommerziellen Links
  • Link zum Post, nicht zum gesamten Blog
  • Backlink im Post



Am Ende der Linkparty gibt es eine Projektgalerie auf Pinterest und einen Beitrag im Blog. Durch die Teilnahme an der Linkparty erklärst du dich damit einverstanden, dass dein Projekt dort veröffentlicht wird.

Jetzt neu: wer keinen Blog hat, aber trotzdem herbstliche Ideen, Projekte, Impressionen oder Rezepte verlinken will, kann das unter #linkparty_vontagzutag auf instagram machen.


Hier gibt es viele herbstliche Ideen aus den letzten Jahren und aus meiner Ideenwerkstatt. Schaut vorbei. Ich freue mich!

Mit liebem Gruß

Marie

Natürlich nehme ich mit meinen Projekten auch immer an den vielen wunderbaren Linkpartys teil, die ich im Bloggerland so finde. Vielen Dank an die Veranstalter für die Mühe! 

Linkpartys entrümpelt - wer kennt aktuelle Parties?

So, die Blogentrümpelung geht weiter, heute war meine Linkpartysammlung an der Reihe. Mannohmann, da waren ziemlich viele "Leichen" dabei. Schade, viele richtig gute Parties wurden eingestellt, die meisten, weil die Linkanbieter immer teurer wurden, teilweise um 100% im Jahresabstand. Die Parties mit Fotos sind einfach netter - nur leider nicht gratis. Ich kann schon verstehen, dass nicht jeder Blog das zahlen will und kann.

http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/p/blog-page.html

Jedenfalls habe ich hier ein neues Linkpartyverzeichnis gestartet, brandaktuell mit Juli 2017. Bitte tragt alle eure aktuellen Parties ein, damit möglichst viele mitmachen können. Natürlich könnt ihr auch Parties eintragen, an denen ihr teilgenommen habt, je mehr, desto besser. Nur aktuell müssen sie sein - und in irgendeiner Form zu den Themen meines Blogs passen.



Ich freue mich auf viele neue Parties, neue Ideen und neue Blogs.

Hier könnt ihr noch alle eure Sommerprojekte verlinken, neue Ideen finden, neue Blogs entdecken und neue Leser finden.

http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/08/sommerlinkparty-von-tag-zu-tag-16.html

Mit liebem Gruß

Marie

Sommerlinkparty Von Tag zu Tag #16

Herzlich willkommen im August, nach ausgedehntem Urlaub und vielen Projekten bin ich auch wieder da. Erholt, vergnügt und voller Tatendrang.




Ich freue mich heute auf viele tolle Links zu euren sommerlichen Ideen, Projekten, Rezepten, Reiseberichten und allem, was zum Thema Sommer passt.

Linkpartyregeln

  • Projekte, die zum Thema Haus und Garten, Familie, Leben, Hobbys, DIY, etc. passen
  • Es können gerne auch ältere Projekte verlinkt werden, auch mehrere Projekte pro Blog sind herzlich willkommen
  • Bitte keine Werbung, keine Links zu Shops, keine kommerziellen Links
  • Link zum Post, nicht zum gesamten Blog
  • Backlink im Post


Am Ende der Linkparty gibt es eine Projektgalerie auf Pinterest und einen Beitrag im Blog. Durch die Teilnahme an der Linkparty erklärst du dich damit einverstanden, dass dein Projekt dort veröffentlicht wird.

Mit liebem Gruß

Marie

Natürlich nehme ich mit meinen Projekten auch immer an den vielen wunderbaren Linkpartys teil, die ich im Bloggerland so finde. Vielen Dank an die Veranstalter für die Mühe! 

Mein Frühlingsgarten rund um den 20. Mai

 

Schon zu Beginn unserer Bloggeraktion war es spannend zu erfahren, dass alle Bloggerinnen in ganz unterschiedlichen Gegenden gärntern. Manche in kleinen Gärten, manche in größeren, ganz am Land oder in der Stadt, im Flachland oder eher gebirgig, in Deutschland und in Österreich. So entstand die Idee, an einem Stichtag unsere Gärten und den Vegetationsstand zu vergleichen.

http://vontagzutag-mariesblog.blogspot.co.at/2017/03/mein-fruhlingsgarten-sieben-blogs-offen.html

Zunächst erschien uns das Osterwochenende passend, am Anfang des Frühlings ist der Unterschied in den Gärten sicherlich am besten sichtbar. Das Wetter machte uns einen dicken Strich durch diese Rechung, denn rund um Ostern lag bei fast allen wieder Schnee. Eine dicke geschlossene Schneedecke von mehr als 20 cm auf dem blühenden Flieder - das hat es bei uns in Wien sicherlich seit Jahrzehnten nicht mehr gegeben.

Also verschoben wir die Aktion ein wenig und in den nächsten Tagen könnt ihr auch auf den anderen Blogs lesen, was sich aktuell im Garten so tut.

Petra von Mami Made It
Ines von Eclectic Hamilton
Kathrin von Topfgartenwelt 
Susan von Mein Gartenglück
Katharina von Kleingartentraum
Anja von Gartenbuddelei
Marie von Von Tag zu Tag - Mariesblog

Mein Garten - ich gärtnere im Flachland, in Wien, am Rande des Wienerwalds - hat das bunte Farbenkleid des Erstfrühlings abgelegt und ist derzeit vor allem wunderbar saftig grün. Rund um den Teich ist der Bewuchs besonders dicht, in den nächsten Tagen werden dann Knöterich und Dotterblumen mit dem Blühen beginnen, gefolgt von Seerosen und Blutweiderich.



Die Obstbäume und Stauden bilden wunderbar viele Früchte aus. Hier die Heidelbeeren im Moorbeet, in ein paar Wochen sind sie erntereif.


Die Ribisel sind eine frühe rote Sorte und werden pünktlich rund um den Johannistag reif werden.


Auch unser winzigkleiner frisch gepflanzter Kirschbaum strengt sich mächtig an. Die Früchte - eine sehr frühe Sorte - sind sogar schon ganz leicht rötlich überhaucht.


Jetzt ist die Zeit der Akkeleien, ich liebe diese zarten Blüten sehr und sie dürfen sich im Garten versamen. Lästig werden sie nie und wenn die Blüte vorbei ist, sehen die Blätter das ganze Jahr über sehr attraktiv aus.


Im Gemüsegarten ist Hochsaison. Alles ist in der Erde, wie man so schön sagt, wobei ich in diesem verrückten Frühjahr auch ein paar Totalausfälle hinnehmen musste. Die absolut robusten Saubohnen, die ich immer Schäfchenbohnen nenne, weil ihre schwarzweißen Blüten wie Kärntner Brillenschafe aussehen, keimten heuer überhaupt nicht. Auch der Salat ließ sich sehr viel Zeit, normalerweise kann ich ab Mitte April täglich Salat ernten, heuer erst ab Mitte Mai. Ein weiterer Totalausfall war heuer der Knoblauch.


Die Kartoffeln, diesmal sind es Bintje, wachsen schon schön und kräftig. Ab Feber durften sie am Fensterbrett vortreiben, jetzt sind sie schon gute 20 cm hoch.


Die Rosenknospen sind überall dick gefüllt und werden in den nächsten Tagen aufblühen. In meinem Garten gibt es sehr viele Rosen - hier ein Post dazu - dann wird der Garten ein buntes Blütenmeer. Die allererste Rose - Coral Dawn an der Gartenhütte - hat schon eine richtige Blüte.


Danke für den Besuch in meinem Garten. Schaut unbedingt auch in den anderen Gärten vorbei, es gibt so viel zu sehen.

Wer seine eigenen Gartenprojekte und Bilder hier zeigen will - bitteschön! Die Gartenlinkparty ist noch offen. Mach mit!


Linkpartyregeln
  • Projekte, die zum Thema Garten passen. Aber auch Fotos, Impressionen, Eindrücke, Reiseerinnerungen sind willkommen.
  • Es können gerne auch ältere Projekte verlinkt werden, auch mehrere Projekte pro Blog.
  • Bitte keine Werbung, keine direkten Links zu Shops, keine kommerziellen Links.
  • Link zum Post, nicht zum gesamten Blog.
  • Backlink im Post zu mindestens einem der mitwirkenden Blogs.





Auf Instagram gibt es ebenfalls traumhafte Fotos unter  #meinfrühlingsgarten2017. Auch hier kann jeder mitmachen.

https://www.instagram.com/explore/tags/meinfr%C3%BChlingsgarten2017/


Mit liebem Gruß
Marie

Natürlich nehme ich mit meinen Projekten immer an den vielen wunderbaren Linkpartys teil, die ich im Bloggerland so finde. Vielen Dank an die Veranstalter für die Mühe!


Mein Garten - und Gartenlinkparty 2017

In zahlreichen Posts habe ich schon über meinen Garten berichtet, heute stelle ich erstmals einen groben Übersichtsplan vor. Mein Garten ist ein typischer Reihenhausgarten, allerdings sehr großzügig bemessen, da er bereits vor fast 100 Jahren angelegt wurde. Er ist Teil einer wesentlich größeren Gartensiedlung und daher unter Denkmalschutz. Gottseidank, bei den heutigen Grundstückspreisen in Wien würde man auf das Grundstück sonst mindestens zwei bis drei Häuser stellen.


Mein Garten ist also lang und schmal, etwa 6 bis 8 m breit - er ist absolut nicht rechteckig, aber meine Skizze ist stark vereinfacht - und ca. 70 m lang. Orientierung Ost - West, was die Bepflanzung natürlich einfacher macht, allerdings muss man stark mit den Bäumen, Gebäuden und schattenwerfenden Elementen der Nachbarn leben.

Als die Gärten angelegt wurden, gab es genau eine Gestaltung, auch unser Garten war bis vor etwa 20 Jahren so gegliedert. Ein Betonweg in der Mitte, lang und schmal und völlig gerade. Links und rechts davon dann eben Beete, Bäume, Blumen, heute oft nur noch Rasen. Meist waren die Gärten reine Nutzgärten, als solche wurden sie ursprünglich auch konzipiert. Der Garten ist groß genug, um die Bewohner zu ernähren.

In einzelnen Gärten, vor allem jenen mit älteren Bewohnern, findet man in der Siedlung noch diese ursprüngliche Gestaltung. Die meisten Gärten allerdings sind mittlerweile spannender bepflanzt, etliche leider auch nur Rasen - Thujen - Pool - kärcherbare Terrasse. Scheußlich!

Die einzige mögliche Gliederung unseres schmalen langen Gartens war natürlich in eine Abfolge von unterschiedlichen Gartenräumen, die hintereinander angeordnet wurden. Um es spannender zu machen, verschwenkten wir die Wegführung und durchbrachen die Sichtachsen mit einigen größeren Gewächsen. Somit kann man den Garten (außer im Winter, wenn tatsächlich alles kahl ist) nicht auf einen Blick erfassen. Man sieht nur einen Gartenraum und erahnt den dahinterliegenden. Auch die Wäschespinne lässt sich so gut verstecken. Der Weg durch den Garten ist spannend und abwechslungsreich.



Der Vorgarten ist ziemlich genau nach Osten orientiert, eher trocken und warm und hat im Sommer gut 6 bis 8 Stunden Sonne. Somit ist er komplett als Staudenbeet gestaltet, in der Tradition der Englischen Mixed Borders. Stockrosen, Rosen, Rittersporn, Lupinien, Storchenschnabel, Pfingstrosen, hunderte Frühlingsblüher, Gräser und Astern prägen das Bild durch das Jahr.

Die Terrasse ist Naturstein, nur im Sandbett verlegt, natürlich selbst gemacht, den keine Firma übernimmt dafür die Haftung. Sie ist komplett durchlässig, liegt seit über drei Jahren und wird mit jedem Jahr schöner. In den Fugen siedeln sich Moose und kleine Trockenpflanzen an, die Terrasse ist süd-ost-orientiert und richtig heiß. Im Sommer gibt es volle Sonne ab ca. 10 h bis zum Sonnenuntergang.

An die Terrasse anschließend befindet sich eine kleiner Rasenfläche, in die wir die Wasserversorgung eingraben ließen. Ein richtig großer Tank, von der Regenrinne beschickt, speichert Wasser fürs Gartengießen. Das ist in Wien wichtig, in durchschnittlichen Jahren regnet es nur ca. 700 mm, das meiste davon nicht im Sommer. Ohne Gießen und gute Planung gibt es hier in manchen Jahren sonst keinen üppigen Garten.

Gleich zur Erklärung: der Plan ist ungenau. Ich habe ihn stark in der Länge verkürzt und es auch sonst mit dem Maßstab nicht so genau genommen, sonst kann man den Garten gar nicht richtig auf ein Blatt zeichnen, das wird euch auf den Fotos sicher auffallen. Die Wiese zwischen Teich und Nutzgarten ist beispielsweise wesentlich länger als dargestellt, sie nimmt fast ein Drittel des Gartens ein. Dort verstecke ich auch die Wäschespinne zwischen etlichen Büschen.

Highlight des Gartens ist sicher der Seerosenteich. Er wurde etwa 2002 angelegt, also noch lange bevor wir den Garten übernahmen und war 2011 völlig zugewuchert und eigentlich abgestickt. Eine der ersten Aktionen, noch vor dem Hausumbau, war es, den Teich komplett auszuräumen und neu zu bepflanzen. Die Kinder retten alle Tiere wie Molche und Larven in großen Mörteltrögen, um sie danach wieder in den Teich zu setzen. Seither achten wir auf die Wasserqualität und der Teich funktioniert als Ökosystem wunderbar.

Nach dem Teich folgt eine relativ große Nutzwiese, zum Spielen und in der Sonne liegen. Im hintersten Bereich des Gartens ist der Nutzgarten angelegt. Eine kleine Gartenhütte nimmt Geräte und Werkzeug auf, davor stehen drei Hochbeete. Links und rechts davon befindet sich der Naschgarten mit Ribiseln, Himbeeren, Stachelbeeren, Schwarzen Johannisbeeren, Erdbeeren und Heidelbeeren.

Jetzt im Frühjahr darf ich euch einladen, meinen Garten virtuell zu besuchen. Ich werde euch regelmäßig zeigen, was sich in den einzelnen Bereichen tut, was wächst, blüht und wie sich der Garten verändert.

Sechs weitere Blogs sind auch bei dieser virtuellen Gartentour dabei. Besonders spannend ist es, dass wir alle in unterschiedlichen Regionen gärtnern und natürlich völlig verschiedene Gärten haben. Schaut regelmäßig vorbei, alle Gartenfreunde werden sicherlich auf ihre Rechnung kommen, das verspreche ich.


Petra von Mami Made It
Ines von Eclectic Hamilton
Kathrin von Topfgartenwelt 
Susan von Mein Gartenglück
Katharina von Kleingartentraum
Anja von Gartenbuddelei

Nicht nur wir haben tolle Gärten, daher gibt es hier eine Linkparty zum Thema Frühlingsgarten. Jeder kann seinen Garten, seine Fotos, seine Projekte verlinken. Die Linkparty ist ab sofort bis Ende Mai offen und auch auf allen anderen Blogs unserer Frühlingsgartenaktion zu finden. Alle Projekte, die etwas mit dem Thema Garten zu tun haben, dürfen verlinkt werden, auch ältere Projekte, auch mehrere Projekte je Blog. Besonders freuen wir uns natürlich über aktuelle Posts zum Frühlingsgarten 2017.

Linkpartyregeln

  • Projekte, die zum Thema Garten passen. Aber auch Fotos, Impressionen, Eindrücke, Reiseerinnerungen sind willkommen.
  • Es können gerne auch ältere Projekte verlinkt werden, auch mehrere Projekte pro Blo.
  • Bitte keine Werbung, keine direkten Links zu Shops, keine kommerziellen Links.
  • Link zum Post, nicht zum gesamten Blog.
  • Backlink im Post zu mindestens einem der mitwirkenden Blogs.



Ich freue mich auf einen tollen Frühling 2017. Er hat zwar spät begonnen, aber derzeit kann man über das Wetter wirklich nicht klagen.

Mit liebem Gruß
Marie

Natürlich nehme ich mit meinen Projekten auch immer an den vielen wunderbaren Linkpartys teil, die ich im Bloggerland so finde.