Mittwoch, 31. Dezember 2014

Das war 2014


war ein gutes Jahr. Es hat viele Veränderungen gebracht, war anstrengend, aber auch bunt, vielfältig und niemals langweilig. So soll es sein!

In meinem Blog war es, nach einem fulminanten Start im Jänner und Feber dann etwas ruhiger. Klar, wenn es im "echten" Leben so richtig rund geht, ruht der Blog. Ab September wurde es ruhiger und die Posts wieder zahlreicher.
 
Im Jänner und Feber war das Thema Organisation ganz vorne - wie immer zu Jahresbeginn. Im Herbst und Winter standen dann Dekoration, Basteln, Kochen und natürlich Weihnachten im Mittelpunkt.


Ein bunter, unsortierter und unvollständiger Jahresrückblick

Memorykeeping
Bella Venezia
Legosteine
Ordnung im Badezimmer
Verkaufe dein Haus
Weihnachtsdeko
Grünes für unbelichtete Räume
Beauty Ecke im Schrank
Paprika und Pfefferoni
Urlaubsliste
Xmas Vorbereitungen
Sockenparty
Hochbeete bauen
Weihnachtliche Blumenkisterln
Lieblingskekse
Basteln mit Kindern
Blumenkisterln
Garten im Oktober
Kresse
Mini Tiramisu
Lavendelzucker
Fruchtjoghurt
Herbstdeko
Adventkalender
Garten im Feber
Blanc Manger
Backen mit Kindern


Organisation macht das Leben leicht! Und angeblich spart man für jede Minute, die man sich mit Organisation beschäftigt, in Summe rund ein bis zwei Stunden Lebenszeit ein. Na, wenn das kein Grund ist! Darum teile ich auch immer wieder Organisationsideen mit meinen lieben Lesern. Oft ist das Posting nämlich der Anlass, dass ich mich selbst mit einem Thema intensiv beschäftige und den Bereich richtig durchplane. Organisation fällt uns allen nicht in den Schoß - seufz! - ich muss mich jeden Tag aufs Neue darum bemühen, auch wenn vieles richtig Spaß macht, beispielsweise einen Schrank komplett  auszumisten, neu zu gestalten und wieder einzuräumen. Ich finde, so ein schön aufgeräumter Schrank sieht schon von außen gut aus, ehrlich! Auch wenn die Türen geschlossen sind.

(Da fällt mir ein: in meinem Schlafzimmer warten sechs (!) Kommoden darauf, zusammengebaut und eingeräumt zu werden. Seufz! Das wird mich das ganze Wochenende beschäftigen. ABER: auf das Ergebnis freue ich mich schon - endlich ein wirklich organisierter Kleiderschrank, nachdem wir die letzten Monate unsere Kleidung ziemlich provisorisch verstaut hatten. Und ein guter Grund, um so richtig auszumisten. Weg mit alter, unpassender, kaputter etc. Kleidung! Der Frühling soll kommen, wenngleich bei uns derzeit noch ziemlich viel Schnee liegt.)

Um die Organisation einzelner Bereiche zu erleichtern, mache ich mir Listen. Viele Listen. Hier sind ein paar Ideen, wie man größere Organisationsaufgaben leichter in den Griff bekommt.


Organisations - Challenge





Ich darf mich vor allem bei meinen treuen Lesern bedanken. Anfang Jänner 2014 hatte ich fünf follower, mittlerweile sind es über die verschiedenen Kanäle und social media bereits fast 100! Danke!

Auch die Seitenaufrufe steigen kontinuierlich, von rund 800 im Jänner auf rund 6000 im Dezember. Da macht das Bloggen Spaß!

Danke auch für die vielen lieben konstruktiven Kommentare! Meine treuesten Kommentarinnen findet ihr in der sidebar mit Link zu ihren Seiten oder Blogs, falls vorhanden. Auch wenn ich nicht jeden Kommentar (gleich) beantworten kann, lese ich sie immer und freue mich sehr darüber. Danke auch für die vielen Anregungen, die ich per Kommentar bekommen habe. Oft sind so gute Ideen oder Denkanstöße dabei.

Der bisher beliebtester Post war ein Post über Organisation, die einfache und kostengünstige Lösung für kleine Badezimmer. Gleich gefolgt von dem Post über das Kinderkleidungskarussell! Der Post Mini-Tiramisu hatte die meisten Kommentare.

Die beliebteste Seite ist die Gartenseite. Ich werde meine lieben Leser nicht enttäuschen und auch 2015 viele weitere Posts aus meinem traumhaften Garten bringen.

Auf ein gutes Neues Jahr!

Marie

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Letzte Vorbereitungen für das Fest

Weihnachten naht mit Riesenschritten - nur mehr eine Woche! Meine Vorbereitungen sind schon recht weit gediehen, die meisten Sachen sind fertig oder besorgt, in der letzten Woche geht es vor allem ums Einpacken und ums Einkaufen der kulinarischen Dinge. Vieles kann ich jetzt schon besorgen bzw. gut einfrieren. Ich achte darauf, dass ich am 23. und 24. wirklich nur mehr das kaufe, was absolut frisch sein muss - so reduziert sich der Stress.
Hier findest du viele Ideen zu Advent und Weihnachten, die sich auch in der letzten Woche noch gut umsetzen lassen.
Advent und Weihnachten

Basteln mit Kindern
Backen mit Kindern
Lieblingskekse
Weihnachtsdeko
Kekse backen mit Kindern
Adventkalender für die ganze Familie
Jetzt blühen die Barbarazweige
Das Adventhaus
Weihnachtliche Blumenkisterln
Geschenke in weiß und gold
Tischdeko rot
Ausstechkekse
Geschenkelisten
Weihnachten ohne Stress
Barbarazweige schneiden



Eine schöne letzte Adventwoche wünscht

Marie

Natürlich bin ich wieder bei Linkpartys dabei.

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Soll man sich darüber freuen, wenn Posts gestohlen und kopiert werden???

Gut, dass es die diversen Analysetools gibt: durch meine Statistik habe ich nun eine Seite gefunden, die mein Keksrezept  mitsamt Foto und Text augenscheinlich einfach kopiert hat. Inzwischen dürfte der Post dort




zwar entfernt worden sein, aber der Pin auf Pinterest ist noch vorhanden - mit der Quellenangabe auf diesen Food-Blog. Gut, dass auf dem Foto wenigstens mein Copyright

vontagzutag-mariesblog.blogspot.com

noch gut zu erkennen ist. Trotzdem ist die Sache ärgerlich.

Natürlich gibt es auf diesem Blog weder eine Kontaktadresse noch ein Impressum. Eh klar.

Ich mache alle meine Fotos selbst, verfasse meine Texte selbst, gebe mir viel Mühe in der Gestaltung meiner Postings - und schon hat sie jemand kopiert.

Generell habe ich nichts dagegen, wenn meine Fotos auf Pinterest gepinnt werden - im Gegenteil. Ich mache auch mit Begeisterung bei Linkpartys mit - aber ich lege doch Wert darauf, dass bei allen meinen Texten und Fotos mein Blog eindeutig als Quelle angegeben wird und Fotos nicht verändert werden.

Hiermit halte ich also fest: meine Fotos und Texte dürfen durchaus gepinnt oder zitiert werden, aber ausschließlich mit exakter Quellenangabe und Link zu meinem Blog. Meine Ideen dürfen nachgemacht, nachgebastelt und hemmungslos kopiert werden, soferne der Zweck nicht kommerziell ist und die Quellenangabe eindeutig auf meinen Blog verweist.

Ich muss mich mal erkundigen, wie die rechtliche Lage hier aussieht. Wir Blogger bewegen uns ja ständig auf dünnem Eis, was das Copyright betrifft, müssen aufpassen, dass wir nicht von diversen Anwälten berechtigt oder unberechtigt verklagt werden. Aber schamlos ganze Postings klauen finde ich übel. Sehr übel!

Wie gehen meine Bloggerfreundinnen damit um? Soll ich mich freuen, dass jemand meine Posts so gut findet, dass er sie kopiert? Oder soll ich mich ärgern? Ignorieren? Maßnahmen ergreifen?

Mit liebem Gruß

Marie

Silber putzen - ganz einfach

Zu Weihnachten wird auch das alte Tafelsilber meiner Großmutter ausgepackt. Für den täglichen Gebrauch ist es nicht geeignet, auch wenn Silberexperten diesen propagieren. Es ist zu schwer, zu unhandlich und außerdem muss man es mit der Hand abwaschen. Aber für die festliche Tafel passt es wunderbar.


Ein schwerer alter Silberschöpfer. Leider angelaufen und schwarz.


Leider läuft Silber an, egal wie gut und trocken man es im normalen Haushalt lagert. Durch diverse chemische Prozesse, bei denen unsere Luft gemeinsam mit dem darin enthaltenen Wasserdampf eine große Rolle spielt, wird Silber schwarz. Bei den neuen Bestecken ist das oft nicht mehr der Fall, sie sind mit einer Spezial-Schutzschichte versehen. Aber mein altes Silber aus den 1930-er Jahren muss regelmäßig geputzt werden.


Schon nach einigen Monaten Lagerung sieht das Silber so aus. Angelaufen und schmutzig.


Ich mag keine teuren und aufwändigen Putzmethoden mit tausenderlei Spezialreinigern. Und auch wenn meine Methode unter Silberexperten verpönt ist: sie funktioniert und mein Silber ist immer wunderschön. Möglicherweise wird es sich in einigen Jahren in seine Bestandteile auflösen, das kann schon sein, aber auch die im Handel erhältlichen Silberreinigungsmittelchen greifen die Oberfläche an.

Meine Reinigungsmethode ist billig, schnell und wenig aufwändig. Allerdings übernehme ich dafür keinerlei Haftung, da sie das Silber minimal angreift, weil mittels elektrochemischer Prozesse eine Rückumwandlung des Silbersulfids zu Silber stattfindet. Dabei wird die Oberfläche leicht angegriffen. Im Normalfall hält sie das aber problemlos aus. Und: teure Silberputzmittel arbeiten auch mit dieser Methode, auch hier wird ein wenig Silber abgetragen. Das muss man wissen.

Man braucht:

* eine hitzebeständige große Glasschüssel
* normales Kochsalz
* Alufolie
* kochendes Wasser

In die Glasschüssel gibt man ein Stück Alufolie, darauf kommt das Silber. Wichtig ist, dass sich Alufolie und Besteckteil berühren. Danach ordentlich Kochsalz daraufstreuen.


Die Anordnung mit Besteck, Alufolie und Salz. Wichtig: keine Metallgefäße verwenden!


Nun übergießt man das Besteck mit kochendem Wasser und lässt es rund 10 Minuten darin weichen.


Schon nach ein paar Minuten sieht man den Effekt. Und es riecht leicht nach faulen Eiern.


Sofort beginnen sich die dunklen Verfärbungen zu lösen - und es riecht leicht faulig, das kommt vom Umwandlungsprozess, bei dem ein wenig Schwefelgas freigesetzt wird, oder so ähnlich. Ich bin keine Chemikerin, definitiv nicht.

Ich habe diesmal das Besteck absichtlich nur zur Hälfte eingetaucht, um euch diesen Effekt zu zeigen. Schon nach wenigen Sekunden sieht man genau, was passiert, unterhalb der Wasserlinie wird das Silber sauber, darüber bleibt es fleckig.


Das saubere Silberstück.


Nach ein paar Minuten kann man das Besteck herausholen, gut abspülen und trocken polieren. Dann Alufolie und Salz erneuern und die nächsten Teile einlegen.



An der Rückseite ist es fast noch besser zu sehen.


Für billige, dünn versilberte Gegenstände, wie beispielsweise Tee-Eier oder Dosen eignet sich diese Methode allerdings gar nicht. Die Silberschichte auf diesen Dingen ist so dünn, dass sie sich tatsächlich binnen kurzer Zeit verabschieden würde. Gutes, massives Silberbesteck hingegen hält die Reinigung gut aus.

Die Weihnachtsvorbereitungen nehmen Gestalt an. Noch habe ich zwei Wochen Zeit und kann mich ganz entspannt auch mit diesen Kleinigkeiten beschäftigen. Dank meiner guten Vorbereitung wird es nicht stressig, im Gegenteil.

Einen schönen sonnigen Wintertag! Bei uns scheint heute erstmal seit Wochen wieder die Sonne. Ich muss gleich in den Garten und Fotos machen.

Liebe Grüße

Marie


Natürlich bin ich wieder bei Linkpartys dabei. Komm mit und hol die die tollsten Ideen für den Advent und für Weihnachten.